Tänzer
Berührungen | Kuschelregeln

Alles über Kali Ma's "Erlebnis Berührung"

.... oder wohlfühlende Herz  zu  Herz  Begegnungen

 

Kuscheln ist…

Warum Kuschelabende?

Obwohl Körperkontakt und Kuscheln menschliche Grundbedürfnisse sind und wichtig für unser körperliches und seelisches Wohlbefinden, existieren in unserer heutigen Gesellschaft viel zu wenig Räume und Möglichkeiten hierfür. Dabei trägt jeder Mensch das Bedürfnis und die Sehnsucht nach Berührung in sich, für viele Menschen ist es aber schwierig sich dieses Bedürfnis im Alltag zu erfüllen. Mit meinen Kuschelabenden möchte ich einen sicheren und geschützten Raum anbieten, unsere Sehnsucht nach Kontakt und Berührung zu erfüllen. Du bist eingeladen, in einem sicheren und spielerischen Rahmen mit den Themen Kontakt, Berührung und Nähe zu experimentieren.

Wichtig ist mir, eine geschützte und angenehme Atmosphäre zu schaffen, in der sich jede und jeder wohlfühlen kann, Grenzen gewahrt bleiben und wir achtsam miteinander umgehen. Es wird nach klaren Regeln & Anleitungen gekuschelt, Sex ist tabu.
Durch eine liebevolle Berührung können wir nichts verlieren, sondern nur gewinnen!

Die Kuschelabende sind offen für jede und jeden, nicht nur für Singles, für alle, unabhängig vom Alter. Auch Paare können es schätzen lernen, gemeinsam zu unserem Kuschelabend zu kommen und neue Erfahrungen zu sammeln.

 

Berührungen

 

Warum sind Berührungen für uns Menschen ein Grundbedürfnis?

Wir sind alle von dieser Welt und haben Grundbedürfnisse, die erfüllt werden müssen: atmen, trinken & essen und schlafen, sonst sterben wir. Und wir haben diesen machtvollen Drang nach sexueller Erfüllung – hätten unsere Eltern ihm nicht nachgegeben, gäbe es uns nicht. Neben diesen vier Überlebensbedürfnissen gibt es noch ein fünftes Grundbedürfnis, über das die meisten von uns wenig wissen, das aber unser Leben ebenso bestimmt, wie die anderen: das Bedürfnis nach körperlicher Nähe und das Gehaltenwerden.

Körperkontakt und Berührungen sind für uns Menschen lebensnotwendig. Schon für Babys ist Körperkontakt essentiell, um sich geborgen zu fühlen, physisch und psychisch zu gedeihen und später als Kind und Erwachsene normale Beziehungen eingehen zu können. Laut einer wissenschaftlichen Studie sind Erwachsene erfolgreicher, wenn sie als Babys ausreichend kuscheln durften. Ein Baby, das keine Zärtlichkeit, keinen Körperkontakt erfährt, stirbt.

Ein erwachsener Mensch ohne Körperkontakt fühlt sich unwohl, frustriert, einsam, leer. Gedrückt zu werden, zärtlich gestreichelt, gehalten und umarmt zu werden, ist ein Urdrang, Urbedürfnis.

Wir sind glücklicher und zufriedener in unserem Leben, wenn wir ausreichend kuscheln und Berührungen erhalten. Wenn wir genug Herznahrung erhalten, brauchen wir keine Ersatzbefriedigungen wie übermäßiges Essen, Süßigkeiten, Alkohol, Konsumrausch, käufliche Sexualität etc. Doch wir leben in einer Wohlstandsgesellschaft, die emotional verarmt ist. Wir hungern nach liebevoller Berührung und echter Zuwendung. Wir brauchen nährende Beziehungen, in denen Liebe und Kraft aus dem Herzen frei fließen können.

 

Was passiert bei Berührungen in unserem Körper? - Biologischer Hintergrund

Eine Berührung ist nicht nur ein angenehmes Gefühl, liebevolle, herzliche Berührungen sind notwendig für ein gesundes Immunsystem, mental-geistige Fitness, Entwicklung unseres Gehirns und Nervensystems. Kuscheln und Berührungen entspannen und regenerieren unseren Körper und aktivieren den Tastsinn, einen der unseren fünf Sinne, welcher mit unserem Herzenergiezentrum – Herzchakra in Verbindung steht.

Tast- oder Berührungssinn  wird als erster in der menschlicher Entwicklung angelegt: der Tastsinn eines Fötus ist schon in der sechsten Woche nach der Zeugung entwickelt, während die Augen und Ohren noch fehlen. Unser Tastsinn ist immer auf Empfang und lässt sich als einziger unser Sinne nicht willentlich abschalten. Wir können die Augen schließen, uns die Ohren zu halten, immer aber müssen wir etwas fühlen.

Die menschliche Haut ist das größte Organ des Körpers und macht circa 15 - 20 % unseres Körpergewichts aus, der Mensch hat durchschnittlich 1,7 m² Haut, in der sich 5- 20 Millionen Sensoren oder Tastkörperchen befinden [keiner hat sie bisher gezählt], mit denen wir unsere Welt "ertasten" und die auf Wärme, Kälte, Berührungen und Schmerz reagieren, sie machen unsere Haut zur fühlenden Hülle. Durch liebevolle Berührungen wird die Ausschüttung des Stresshormons Cortisol reduziert und somit das Immunsystem gestärkt, das heißt Körperkontakt reduziert und verringert Streß. Und zum anderen wird die vegetative Vagusfunktion des Körpers angeregt. Der Vagus, oder auch Parasympatikus genannt, ist der Teil unseres vegetativen Nervensystems, der für Erholung und Regeneration unseres Körpers zuständig ist [im Gegensatz zum Sympatikus, der für Aktivität und Leistung steht]. Und somit werden der Herzschlag, die Atmung und der Blutdruck normalisiert.

Kuscheln & Berührungen

Die Kuschelregeln

1. Nutze den Kuschelabend als Begegnungs- und Experimentierfeld für dich.

2. No Sex - die Kleidung bleibt an !

3. Bitte um Erlaubnis, wenn du jemanden berühren willst  & respektiere auch ein NEIN.

4. Sei achtsam & respektvoll mit dir und anderen  - achte auf deine Grenzen.

5. Wenn du ein JA fühlst- sage JA ! - wenn du NEIN meinst - traue dich NEIN zu sagen !

6. Du kannst jederzeit deine Meinung ändern - höre auf dein Gefühl in dir.

7. Jeder darf mit jedem kuscheln, vorausgesetzt er erhält ein JA, du darfst dabei jederzeit wechseln,
zu  zweit,  zu mehreren  oder in der ganzen Gruppe kuscheln.

8. Es gilt absolute Freiwilligkeit: es gibt kein Kuschelmuss,  du hast die Freiheit jederzeit auszusteigen.

9. Kommuniziere und teile dich mit - wie es dir geht & was du willst!

10. Bei Fragen, Unsicherheiten oder wenn ihr Unterstützung braucht, 
wendet euch jederzeit an die Kuscheltrainerin & Team.

11. Die Teilnahme erfolgt auf eigenes Risiko  & auf eigene Verantwortung.

Tipps - damit sich Alle wohlfühlen können

Unter dem nachfolgenden Link ist ein 4-minütiger "Film über Kuscheln" mit Rosi Doebner - meiner Ausbildnerin- zu sehen. Bitte hier klicken.

______________

↑ Nach oben