Kreis- und meditative Tänze

Konzept: created by © Kali Ma`s Belly Dance & Healing, Bella „Kali Ma“ Steudel, Chemnitz

Allgemeines

Der Kreistanz oder Reigentanz, auch Circle-Dance genannt ist eine der ältesten Tanzformen Europas. Der Reigen wurde von vier oder mehr Tänzern, meist in einem geschlossenen Kreis, ausgeführt (Kreistanz), bei dem die Tänzer sich an den Händen fassten und je nach dem Tempo der Musik schritten oder sprangen. Als Volksbrauch aus Deutschland ist der Tanz um den Maibaum bekannt. In Südosteuropa hat der Kreistanz bis in die heutige Zeit überlebt. Erst in den 80er Jahren des 20. Jahrhunderts hat der Volkstanz und speziell der Kreistanz bei uns eine Wiederbelebung erfahren. Getragen von einem Gefühl der Zusammengehörigkeit wurden und werden verstärkt Kreistänze, vor allem Tänze aus dem Balkan, Griechenland und der Türkei, außerhalb ihres Ursprungsgebietes getanzt.

Eine ganz andere Richtung hat sich seitdem parallel zu den Folkloretänzen entwickelt: der so genannte Sacred-Dance, der auch als sakraler oder meditativer Tanz bezeichnet wird. Als Grundlage dienen einfache Kreistänze. Bei dem meditativen Tanz kommt es auf Besinnung und Meditation an.

In dieser Fachfortbildung werden verschiedene Kreistänze zu Klängen aus dem Mittelmeerraum gelernt. Die Dozentin hat auf der Grundlage ihrer langjährigen Arbeit als Tanzlehrerin ein eigenes Konzept mit Basisschritten kreiert, welches klare und wiederholbare Strukturen schafft und auch kreative Vorgehensweise zur beliebigen Folklore- und Meditationsmusik ermöglicht. Es wird ein didaktisch-methodisches Fundament aufgebaut, wodurch Kreis- und meditative Tänze in einer großen Bandbreite als ganzheitliches Gesundheits- und Wohlfühl-Programm, aber auch therapeutisch eingesetzt werden können.


Zielgruppe

Diese Fortbildung ist für alle Menschen geeignet, die gern tanzen, insbesondere für Pädagogen, Physio- und Ergotherapeuten, Pflegepersonal, Wellness- und Yogatrainer, Tanzlehrer, Kursleiter, Bewegungs- und Entspannungstrainer. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich.


Mögliche Tätigkeitsfelder

  •  in der eigenen Heil-, Gesundheits- und/oder Wellness-Praxis
  •  in Volkshochschulen, Familien- und Erwachsenenbildungsstätten
  •  in Frauenzentren und – einrichtungen
  •  in Sportvereinen, Seniorenheimen, Krankenhäusern, Reha- und Behindertenzentren
  •  in kirchlichen Organisationen, in Freizeitclubs
  •  in Hotels, Urlaubs- und Seminarhäusern
  •  in Tanzschulen, Gesundheits- , Wellness- und Fitneszentren sowie Tanz- und Bewegungstudios
  •  in der Physiotherapie, in den Frauenkliniken oder Hebammenpraxen zur Geburtsvorbereitung und  Rückbildung
  •  in Kindergärten und Schulen    

Inhalte

  • Erlernen der Basisschritte
  • Erlernen verschiedener Kreistänze zu Klängen aus dem Mittelmeerraum
  • Erlernen verschiedener Meditationstänze
  • Unterrichtsgestaltung – Didaktik und Methodik
  • Besonderheiten des Unterrichtens bei Menschen mit Behinderung, Kindern, Kranken und Senioren
  • Rhythmus lernen und Zählen im Unterricht
  • Warm up und Cool Down
  • Erarbeitung eigener Choreographien

Die Vermittlung erfolgt praxisorientiert auf der Basis umfassender persönlichen Erfahrungen und erworbenem Wissen der Dozentin. Die Fortbildungsinhalte werden an die persönlichen Bedürfnisse der Teilnehmer flexibel angepasst.


Dauer der Fortbildung

Die Fortbildungszeit verteilt sich auf insgesamt 2 Tage mit ca. 14 Unterrichtseinheiten à 60 min. bzw. insgesamt 19 UE a `45 min. Aufgrund der Fülle des zu vermittelnden Materials bei geringer Stundenanzahl der Fortbildung wird bei der Teilnehmerin nachhaltige Aufarbeitung des Materials im Selbststudium und kontinuierliches Üben Zuhause vorausgesetzt. Kleine praktischen Tests finden während der Fortbildungszeit statt.


Abschluss

Die Fortbildung wird durch die Teilnehmerin mit einer Lehrprobe abgeschlossen.

Das Zertifikat „Übungsleiterin für Kreis- und meditative Tänze“ wird nach dem erfolgreichen Abschluss der Fortbildung verliehen. Die Teilnehmerin erhält außerdem Erläuterung zum Zertifikat, in der die Inhalte der Fortbildung ausführlich dargelegt werden. Die Fortbildung berechtigt die erlernten Choreographien zu unterrichten. Die Teilnehmerin erhält für alle zu vermittelnden Themenbereiche die entsprechenden Handouts und Musik incl.

Die Fortbildung kann über den Bildungsgutschein finanziert werden.


Termine

DatumTagUhrzeitTitelModul
05.-06.03.2022Samstag+Sonntag10-18 UhrKreis- und meditative Tänze1

Teilnahmegebühr : 350 €

Ort der Fortbildung: DIE Tanzoase, Palmstr. 17,  09130 Chemnitz 

Abschluss